Mit einem Feuerwerk von Weltklasseleistungen verabschiedete sich das DLV-Wurfteam in Schönebeck.

Die 1.500 Besucher wurden Zeugen von zwei neuen Meetingrekorden, durch Betty Heidler im Hammerwurf, mit der Weite von 75,79 Meter und David Storl, im Kugelstoßen mit 21,26 Metern.

Martin Wierig Lokalmatador vom SC Magdeburg und Anna Rüh erzielten im Diskuswurf persönliche Bestleistungen. Martin Wierig fliegt mit der für ihn sensationellen Weite von 68,33 Metern und einem neu gewonnenen Selbstbewusstsein  nach London zu den Olympischen Spielen.
Anna Rüh frisch gebackene U20-Weltmeisterin gewann mit 63,38 Metern den Diskus-Frauenwettbewerb. Sie wird zusammen mit Nadine Müller Diskus-Vizeweltmeisterin und Julia Fischer in London an den Start gehen.

Robert Harting zweifacher Weltmeister im Diskuswurf und Nadine Müller gingen zwar nicht an den Start, stellten sich in Schönebeck aber Ihren Fans und gaben Autogramme.

Gestärkt durch konstante Ergebnisse im letzten Wettkampf vor Olympia verabschiedeten sich auch Nadine Kleinert, Josephine Terlecki und Christina Schwanitz die drei Kugelstoß-Expertinnen.

Um 21:00 Uhr startete die Bühnenshow zur Verabschiedung des Wurfteams. SAW-Moderator Warren Green führte souverän durch das Programm und entlockte dem einen und anderen Athleten Anekdoten aus seinen Trainingseinheiten. Alle anwesenden Olympia-Teilnehmer und ihre Trainer erhielten vergoldete Glückshufeisen von den Sponsoren des Schönebecker SoleCups überreicht.

Den würdigen Abschluß bildete ein Musik-Feuerwerk mit den Olympischen Ringen als Höhepunkt und Symbol für das höchste aller sportlichen Ziele.

Das war der 8. Schönebecker SoleCup