Beim Sieg von Nadine Müller (SV Halle e.V.) im Diskuswurf der Frauen mit 64,37 Metern konnten insgesamt gleich vier Athletinnen die Normvorgabe des DLV für die Weltmeisterschaft in Doha erfüllen.

Damit ist der Kampf um die drei Startplätze im starken deutschen Kader eröffnet. Neben Nadine Müller dürfen sich, nach dem Wettkampf beim SoleCup, auch die Zweitplatzierte Kristin Pudenz (SC Potsdam) und die Vierte Anna Rüh (SC Magdeburg) Hoffnungen auf das WM-Ticket machen. Und auch die Drittplatzierte Claudine Vita vom SC Neubrandenburg bestätigte nach ihrer Saisonbestweite von 66,64 Metern Anfang des Monats ihr Saisonziel.

4x WM-Norm im Diskuswurf der Frauen