Der 9. Schönebecker SoleCup war wieder ein voller Erfolg. Über 1.000 Zuschauer waren hautnah mit dabei als David Storl die Kugel auf eine neue persönliche Bestweite von 21,90 Metern wuchtete. Damit setzte er, aus vollem Training kommend, nicht nur einen neuen beeindruckenden Meetingrekord, sondern auch das zweitbeste Ergebnis in der Liste der Weltjahresbestleistungen.

Die ganz besondere Atmosphäre bei den Wettbewerben in Schönebeck treibt die Athleten immer wieder zu Topleistungen an. Auch Robert Harting konnte seine gute Form und die Leistung von der Team-EM in Braunschweig bestätigen. Mit einer Weite von 67,29 Metern beendete der Berliner den Diskus-Wettbewerb als Sieger vor Lokalmatador und Deutschlands Nummer zwei Martin Wierig und Markus Münch vom SC Potsdam.

In den weiteren Disziplinen konnten ebenfalls Favoritensiege erzielt werden. Im Hammerwurf setzten sich demnach Alexander Ziegler und Kathrin Klaas durch und im Diskus der Frauen die deutsche Nummer eins Nadine Müller. Beim Kugelstoßen der Frauen siegte die Weltranglisten-Dritte Lijao Gong aus China.
 
Alle Resultate und Weiten können über die Ergebnisliste eingesehen werden:
 
 
Wie in den letzten Jahren bereits erprobt, konnten auch in diesem Jahr wieder die Besucher selbst zur Kugel greifen. Erstmals seit der Zuschauerwettbewerb als Städtevergleichskampf stattfindet, konnten die Schönebecker in diesem Jahr den Wettbewerb für sich entscheiden. Die Besucher und Helfer des SoleCup haben mit einer Gesamtweite der Top 100 von 962,44 m die Köstritzer um ganze 60 m überboten.

Aber nicht nur sportlich ging es zum SoleCup in Schönebeck zu. Auch ein großes zusätzliches Angebot und neue moderne Geräte unterhielten und begeisterten die zahlreichen Zuschauer. Wie bereits zum Febro Schlagball-Cup kam auch an diesem Tag wieder die mit Kamera ausgestattete Drohne von Christian Dobisch zum Einsatz. Während und auch nach den Wettkämpfen wurden so spannende Aufnahmen aus der Vogelperspektive erzielt. Im unteren Bereich findet Ihr den Link zur Aufnahme des abschließenden Musikfeuerwerks.

Als weiteres Gimmick gab es in diesem Jahr auch einen kleinen technischen Helfer in Form eines ferngesteuerten Modelautos, das die Disken von Robert Harting, Nadine Müller und Co wieder zum Ring zurückbrachte.

Daneben gab es noch weitere Aktionen wie das Zuschauerquiz des Reisebüros MeineReiseoase bei dem zwei Reisegutscheine verlost wurden oder auch die Tombola zum Erhalt der Laufbahn im Stadion. Jan Kralitschka, der Bachelor aus der gleichnamigen Fernseh-Show und Original-Schönebecker, hat dabei einen ordentlichen Job gemacht und viele Lose an die Besucher verkauft. Die konnten damit zum einen etwas Gutes tun und sicherten sich zum anderen eine Chance auf die attraktiven Preise im Gesamtwert von über 10.000 €. Die wurden nämlich am Abend bei der After-Sports Party von Radio Brocken On Tour gezogen und an die Gewinner ausgeteilt. Noch lange nach den Wettbewerben versammelten sich die Gäste der Veranstaltung vor der Radio Brocken Bühne und ließen gemeinsam mit Moderator Holger Tapper und zu Klängen der Coverbands RadioNation und SpiceParade den Abend in bester Stimmung ausklingen.

…Der SoleCup aus der Vogelperspektive